Allgemeines:
Startseite
Datenbank:
Suche (Gebäude)
Suche (Literaturstell.)
Suche (Architekten)
Ruhrgebiet:
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Ennepe-Ruhr-Kreis
Essen
Gelsenkirchen
Hagen
Hamm
Herne
Mülheim
Oberhausen
Recklinghausen
Kreis Unna
Kreis Wesel
Sonstiges:
Bücher & DVDs
architektur-ruhr

my-bauten:
Login



Evangelisches Gemeindehaus, Lutherhaus
(ehemalig: Betsaal auf der Haar)

Planung:
Baujahr: 1930-31

Foto aus Bochumer Anzeiger vom 26.08.1930

Anschrift: Kemnader Straße 127
Stadt: Bochum-Stiepel
Link:


Architekt: Wilhelm Stommel, Bochum
Ausführung: Karl Diergardt (Maurerarbeiten), Georg Kortwig (Betonarbeiten), Wilhelm Behrenbeck (Zimmerarbeiten)
Bauherr: Evangelische Kirchengemeinde Stiepel
Besitzer:


Quelle: [Jor03]
Zustand: erhalten
Denkmalschutz: nein

1927-28 Errichtung des benachbarten Pfarrhauses
10.03.1930 Erster Spatenstich
07.07.1930 Baubeginn
24.08.1930 Grundsteinlegung
09.10.1930 Richtfest
30.08.1931 Einweihung

Weitere Quelle:
Bochumer Anzeiger vom 28.01.1930, 12.03.1930, 05.04.1930, 30.05.1930 ("Die von der Kirchenvertretung bevollmächtigte Baukommission hat die wichtigsten Arbeiten für den Betsaalbau auf der Haar vergeben. Berücksichtigt wurden bisher drei Stiepeler Unternehmer. Es erhielten zugesprochen die Maurerarbeiten Karl Diergardt, die Betonarbeiten Georg Kortwig und die Zimmerarbeiten Wilhelm Behrenbeck. ... Mit den Bauarbeiten wird man in den nächsten Tagen beginnen."), 07.06.1930, 12.06.1930, 05.08.1930, 21.08.1930, 23.08.1930, 25.08.1930 (Entstehungsgeschichte des neuen Betsaales), 10.10.1930 (Kurznachricht vom Richtfest), 09.02.1931 ("Am Bau des Betsaales auf der Haar stehen die Innenarbeiten zum größten Teil noch aus."), 12.05.1931 ("Evangelisches Gemeindehaus in Stiepel-Haar. Der stattliche Bau des Gemeindehauses ist im Rohbau fertiggestellt. Die Putzarbeiten und die innere Einrichtung werden noch einige Monate in Anspruch nehmen. Eine würdige Ausgestaltung soll der Betsaal erfahren, der bis zur Errichtung einer Kirche, an die in absehbarer Zeit noch nicht zu denken ist, zur Abhaltung von Gottesdiensten hergerichtet wird."), 18.06.1931 und 14.07.1931 ("Die Arbeiten an dem Neubau des evangelischen Gemeindehauses in der Haar werden lebhaft gefördert. Die Handwerker sind zur Zeit eifrig mit der Innenausstattung beschäftigt. Erfahren die Arbeiten keine Unterbrechung, kann der Neubau im kommenden Monat in Benutzung genommen werden.")


Kartenansicht


Zahnarzt Marketing - RegioHelden




seit 25.03.1999
Letzte Änderung: 28.10.2011