Allgemeines:
Startseite
Datenbank:
Suche (Gebäude)
Suche (Literaturstell.)
Suche (Architekten)
Ruhrgebiet:
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Ennepe-Ruhr-Kreis
Essen
Gelsenkirchen
Hagen
Hamm
Herne
Mülheim
Oberhausen
Recklinghausen
Kreis Unna
Kreis Wesel
Sonstiges:
Bücher & DVDs
architektur-ruhr

my-bauten:
Login



Autobahnkirche Ruhr
(ehemalig: Evangelische Epiphaniaskirche mit Pfarrhaus)

Planung:
Baujahr: 1929-30

Foto von 2006

Anschrift: Dorstener Straße 263
Stadt: Bochum-Hamme
Link: www.autobahnkirche-ruhr.de


Architekt: Wilhelm Tiefenbach, Castrop-Rauxel
Ausführung: Bauunternehmung A. Schmale, Bochum
Bauherr: Evangelisch-lutherische Erlöser-Kirchengemeinde Hamme
Besitzer:


Quelle: [Jor03]
Zustand: erhalten
Denkmalschutz: ja

Die Schlüsselfertige Herstellung der Kirche und des Pfarrhauses lag in den Händen des Bauunternehmers A. Schmale, Bochum. Die Bleiverglasung der Kirchenfenster lieferte die Firma L. Preckel, Köln am Rhein, die Glocken nebst Läutmaschinen die Vereinigten Stahlwerke AG, Abteilung Bochumer Verein, die Zentralheizung sowie Klempner- und Installationsarbeiten für Kirche und Pfarrhaus die Firma Döhmann & Schmidt, Bochum, die Elektroinstallation W. Oettel, Bochum, die Maler- und Anstreicherarbeiten O. Schälicke, Essen. Die Baubeschläge Gebrüder Betz, Schwelm in Westfalen.

05.05.1929 Erster Spatenstich
07.07.1929 Grundsteinlegung
16.09.1929 Richtfest
02.02.1930 Einweihung
12.02.1950 Einweihung nach Wiederaufbau
30.05.2010 Eröffnung als Autobahnkirche

Weitere Quelle: Bochumer Anzeiger vom 04.05.1929, 09.07.1929, 01.02.1930, 03.02.1930 und 04.02.1930


Kartenansicht


Zahnarzt Marketing - RegioHelden







seit 25.03.1999
Letzte Änderung: 28.10.2011