Allgemeines:
Startseite
Datenbank:
Suche (Gebäude)
Suche (Literaturstell.)
Suche (Architekten)
Ruhrgebiet:
Bochum
Bottrop
Dortmund
Duisburg
Ennepe-Ruhr-Kreis
Essen
Gelsenkirchen
Hagen
Hamm
Herne
Mülheim
Oberhausen
Recklinghausen
Kreis Unna
Kreis Wesel
Sonstiges:
Bücher & DVDs
architektur-ruhr

my-bauten:
Login



Siedlung Laurentiusstraße

Planung:
Baujahr: 1930-31



Anschrift: Stöckstraße 106, Laurentiusstraße 35-39
Stadt: Herne-Wanne
Link: www.wohnstaetten.de


Architekt:
Ausführung:
Bauherr: Gemeinnützige Baugenossenschaft Wanne-Eickel
Besitzer: Gemeinnützige Wohnstättengenossenschaft Wanne-Eickel eG


Quelle:
Zustand: erhalten
Denkmalschutz: nein

Die hier genannten Gebäude sind im Wanne-Eickeler Adressbuch von 1937 aufgeführt, aber noch nicht in der Ausgabe von 1930. Weitere zur Siedlung gehörende und in der Ausgabe 1930 aufgeführte Gebäude werden der Siedlung Johannesstraße zugeordnet.

Weitere Quelle:
Bochumer Anzeiger vom 27.05.1930 ("Außerdem sind noch folgende Bauvorhaben geplant: Zwei Neubauten mit etwa 20 Wohnungen an der Johannisstraße durch die Gemeinnützige Baugenossenschaft."), 30.05.1930 ("Ein Gewerkschaftshaus wird gebaut. Unter Mitwirkung der Gemeinnützigen Baugenossenschaft soll an der Ecke Stöck- und Laurentiusstraße ein neues Heim für die freien Gewerkschaften entstehen. Hierin soll auch ein Wirtschaftsbetrieb untergebracht werden, wofür die Stadtverwaltung bereits die nötige Konzession erteilt hat."), 26.06.1930 (Beginn der Vermessungsarbeiten für das Gewerkschaftshaus) und 07.11.1931 ("Das neue Restaurant Stöckmannshof, das von der Gemeinnützigen Baugenossenschaft mit einem Kostenaufwand von 250.000 Mark erbaut wurde, öffnete seine Pforten. Der Stöckmannshof, einer der ältesten Höfe Wanne-Eickels, ist in seinem Namen verewigt. Außer dem sehr schön gehaltenen Lokale sind mit diesem Neubau 15 Neuwohnungen geschaffen worden.")


Kartenansicht


Zahnarzt Marketing - RegioHelden



seit 25.03.1999
Letzte Änderung: 28.10.2011